Glossar

ATS-DCP 2000

Digitale Bedienungskontrolle der US-2000 Banderoliermaschine.

ATS-DCP 2100

Digitale Bedienungskontrolle der US-2100 Banderoliermaschine

Banderolieren

Banderolieren bezeichnet einen Vorgang in der Verpackungstechnik, bei welchem Produkte mit einem Band geschlossen oder zu einer Einheit zusammengefasst werden. Die Banderoliermaschine umschliesst dabei das oder die Produkt/e mit einem Band, welches mittels Hitze oder Ultraschall verschweisst wird.

Botenfile

Bei einer Botenfile-Sortierung wird eine Adresse mit einer offiziellen Post-Tabelle verglichen, und wo vorhanden, dem entsprechenden Boten zugeteilt. Diese Sendungen werden gesammelt und zu Bünden banderoliert.

coextrudiert

Darunter versteht man Folien, die aus verschiedenen Schichten bestehen. Das heisst, auf eine Grundschicht wird eine sogenannte Deckschicht coextrudiert. Resultierend daraus sind besonders starke und dehnfähige Folien.

DCP 2000 V5

Die neue Digitalsteuerung «DCP 2000 V5» für höchste Präzision, erstklassigen Komfort und Funktionsumfang. Es lassen sich eine ganze Reihe von Einstellungen speichern, was klare Effizienzgewinne bringt.

Designer-Blech

Dank der eingestanzten Struktur im Designer-Blech wird das Band mit kleinerem Reibwiderstand in den Bogen eingeschossen. Diese Materialwahl macht die Maschine robust und schnell.

Digitalsteuerung

Die Digitalsteuerung erlaubt feinere und speicherbare Einstellungen der verschiedenen Parameter. Speziell auch für "weiche" Produkte geeignet, da sich die Banderole produkteschonend auf eine fixe Länge zurückziehen lässt.

Druckmarkensteuerung

Mit der Druckmarkensteuerung lässt sich der Banderolen-Aufdruck an der gewünschten Stelle platzieren.

E-Commerce

E-Commerce beschreibt diejenige Form des Distanzhandels, welche über das Internet abgewickelt wird. Distanzhandel bedeutet, dass Produkte per Katalog, TV oder Internet angeboten und nach erfolgter Bestellung an den Kunden geschickt werden.

Ergonomische Bedienung

Einfache, handliche und bequeme Bedienung.

Folienbrand

Eingebrannte Folienrückstände auf dem Wärmeelement.

Heat-Seal

Verschweissung durch Erwärmen des beschichteten Banderoliermaterials.

JIT

"JIT" ist die Abkürzung für just in time. Mittels JIT-Druck können beispielsweise beim Banderolieren Verfallsdaten, Preise etc. unmittelbar vor der Banderolierung aufgedruckt werden. Meistens kommen hierfür Thermotransferdrucker zum Einsatz.

Jumbo-Rollen

Grossrollen mit mehr Laufmeter für weniger Rollenwechsel.

Labelling

Labelling oder Etikettierung beschreibt das Anbringen einer Etikette an Lagerware oder sonstigen Gütern.

RAL-Farben

RAL-Farben sind Standardfarben gemäss einer Reihe von Farbsammlungen für die Industrie, die das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung herausgibt.

Schuppenstrom

Schuppenstrom ist ein Begriff aus der Druckindustrie und bezeichnet den Transport von Drucksachen in überlappender, respektive geschuppter Formation.

Sekundärverpackung

Sekundärverpackungen werden meistens für Schutz und Kontrollfunktionen verwendet. Sie stehen nicht in direktem Kontakt zum Produkt. Die Etiketten auf Weinflaschen oder die Kartonschachtel mit primärverpackten Produkten werden als Sekundärverpackung oder Sekundärpackmittel bezeichnet.

Shelf ready packaging

Shelf Ready Packaging beschreibt Verpackungen, welche eine hohe Warenverfügbarkeit am Point of Sale sichern. Die Verpackung wird Bedürfnissen von Lieferanten, Produzenten, Handel und Konsumenten gerecht, da Sie problemlos zu öffnen ist, sich einfach am Point of Sale positionieren lässt (ohne Aus- oder Umpacken) und leicht zu entsorgen ist.

Softspannung

Sehr schwache Bandspannung für empfindliche Produkte.

Sonotroden-System

Mit der Sonotrode werden die Ultraschall-Schwingungen an das zu verschweissende Material weitergeleitet.

Stiftförderer

Förderbänder, welche mit Stiften (meist aus Stahl) ausgestattet sind, werden Stiftförderer genannt. Diese sind besonders geeignet, wenn die Förderstrecke ansteigend oder abfallend ist, da das Produkt mit dem Stift gehalten wird.

synoptische Anzeige

Ort der Störung wird symbolisch angezeigt.

Thermotransferdrucker

Thermotransferdrucker arbeiten mit Farbbändern oder Farbfolien. Die Farbfolien sind mit einer wachsartigen Farbe beschichtet. Ein Druckkopf erhitzt nun an der Stelle an der ein Punkt gedruckt werden soll die Farbfolie. Dadurch wird die Farbe flüssig und auf das Papier- bzw. Folienband übertragen.

Ultra-Sonic

Der Ultraschall-Generator erzeugt elektrische Schwingungen mit einer Frequenz von 40'000 Hz pro Sekunde. Diese Schwingungen werden mittels einer Sonotrode an das zu verschweissende Material weitergeleitet.
Die Ultra-Sonic-Technik mit Kaltschweissverschluss bürgt für einen sauberen Verschluss und zeigt zahlreiche Vorteile auf:

-keine Aufheizzeit, die Maschine ist sofort betriebsbereit
-keine Geruchs- und  Rauchbildung
-keine Ablagerung von Folienbrand
-keine Fingerverletzung durch Hitze
-keine Rückstände, welche in die Maschine fallen
-kein Ersetzen von Heizelementen

Die Verschlussfestigkeit ist stufenlos einstellbar, leicht haftend damit der Verschluss von Hand geöffnet werden kann oder bis zur Maximalverschweissung für schwere Pakete.
Diese Technologie, die ohne Kantenbeschädigung am Produkt arbeitet, ist für die unterschiedlichsten Einsätze geeignet. Auch für medizinische Diagnosen wird Ultraschall mit Erfolg eingesetzt.