E-Commerce Lösung für Digitec Galaxus AG


 

Die Onlineshops digitec.ch und galaxus.ch bilden die Digitec Galaxus AG. Im Zentrallager Wohlen (Schweiz) mit 46'500 m2 Lagerfläche werden täglich bis zu 27'000 Bestellungen verarbeitet. «Die Herausforderung an Kommissionierung und Warenausgang sind angesichts unseres Next-Day-Delivery Versprechens enorm», sagt Martin Ballus von Digitec Galaxus. Da die manuellen Verpackungsstationen an ihre Kapazitätsgrenzen stiessen, entschied man sich für die Beschaffung von zwei Verpackungsmaschinen der Firma CMC, welche variable Kartonverpackungen dynamisch und just in time herstellen. So entfallen Handling und Lagerung vorgefertigter Versandkartons. Zudem resultieren gesenkte Materialkosten und ein deutlich tieferer Kartonverbrauch. Drastisch sind die 80% Materialeinsparungen an Füllmaterial bei Mehrartikel-Bestellungen, weil dies durch massgenaue Boxen «on Demand» schlichtweg hinfällig wird.

 

Banderolieren als unverzichtbarer Teil der Verpackungsstrasse
Bei den Digitec Galaxus Mehrartikel-Bestellungen müssen die Artikel jeder Bestellung gebündelt und danach in die CMC-Anlage geführt werden. Geschah die Bündelung früher manuell, war jetzt eine sinnvolle Teilautomatisierung gefragt und mit 11 Banderoliermaschinen US-2000 AD aus unserem Hause gelöst. Die Banderolierer sorgen für das Beschicken optimal strukturierter Ware an die CMC. Digitec Galaxus hatte auch die Technologien Stretchen, Schrumpfen und Umreifen geprüft. «Am Ende stach das Banderolieren jedoch glasklar heraus», so der Digitec Galaxus-Verantwortliche.

 

Produktivitätssteigerung – und weitere Pluspunkte

 

  • Als Technologie bestach Banderolieren durch die einfache Bedienung und das vorteilhafte Kosten-Nutzenverhältnis
  • Mit der Banderolierung erwartet der grösste Onlinehändler der Schweiz eine verdoppelte bis verdreifachte Mitarbeitendenleistung
  • Das materialarme Verpacken stützt die Digitec Galaxus-Sparziele beim Materialeinsatz